Mastitis Identifikation (MID)

Mit MID verfügt Suisselab AG über eine Dienstleistung, mit welcher Mastitis verursachende Keime mittels PCR-Technologie in wenigen Stunden identifiziert und quantifiziert werden können. Mit dem seit 1. Januar 2018 angebotenen C16 Test können die 15 wichtigsten Mastitis-Erreger inklusive Mykoplasmen, Prototheca sp. und Hefen nachgewiesen werden. Zusätzlich wird das β-Lactamase Gen, welches für die Penizillinresistenz der Staphylokokken verantwortlich ist, bestimmt.

Für ein bestmögliches Resultat bitten wir Sie die Milchproben mit einer Bronopol Tablette zu konservieren (Bronopol Tabletten sind in den Probenröhrchen von Suisselab bereits enthalten). Vor allem im Sommer kann so eine teilweise stark einseitige Keimvermehrung verhindert werden.

Vorsorge ist neben einer effektiven Behandlung der beste Weg, Euterentzündungen unter Kontrolle zu bringen. Je früher eine Mastitis erkannt wird, umso weniger Schaden kann sie anrichten. Auch beim Zukauf von Kühen kann ein MID-Test Auskunft über die Eutergesundheit des in Betracht gezogenen Tieres geben. Mit der genauen Identifizierung der Erreger, insbesondere der Kuhassoziierten Erreger, kann eine gezielte Therapie durch den Bestandestierarzt durchgeführt und die Ansteckung weiterer Tiere verhindert oder sogar von einem Kauf abgesehen werden.

 

 

 

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterführende Literatur

Messen 2018

Vom 10.01.2018 bis 13.01.2018 findet die Messe Swiss Expo in Lausanne statt. Einen Monat später, vom 22.02.2018 bis 25.02.2018, die Messe Tier&Technik in St. Gallen.
Mehr...


Mehr...

 

Keine Untersuchungen am 2. Februar 2018 und 2. März 2018

Am Freitag, 2. Februar und 2. März 2018 finden keine Hemm- und Keimzahluntersuchungen statt. Probenannahme Gehaltsbestimmung / Zellzahl-Untersuchung bis 12 Uhr


Mehr...

 

Jubiläum 10 Jahre Suisselab AG

Suisselab AG feierte am 14. September 2017 mit vielen Geschäftspartnern und Gästen das 10-jährige Jubiläum. Der Informations- und Begegnungstag fand aus Platzgründen an der HAFL statt. Die Referate zu den verschiedenen Themen fanden ein interessiertes Publikum. Die Präsentationen finden Sie hier.
Mehr...


Mehr...

 

Änderung der Technischen Weisung für die Durchführung der Milchprüfung

Am 1. Juni 2017 hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) die Änderungen bei der Technischen Weisung für die Durchführung der Milchprüfung genehmigt. Neu ist die Milchkäuferin, der Milchkäufer oder die von diesen beauftragten Stellen verantwortlich, dass die Proben für die MP korrekt und gemäss den geltenden Vorgaben entnommen werden. Die Einhaltung der Vorgaben zur Probenahme wird durch Suisselab mit ...
Mehr...


Mehr...